Kommentare zu «kb20040609»

Hallo,

na, wiedermal etwas spĂ€t, aber diese voll war so ziemlich prall gefĂŒllt.....

ja, auch ich habe meinen mann ĂŒberÂŽs chatten kennenÂŽgelernt....
das war im August 1999
inzwischen sind wir glĂŒcklich verheiratet und Theresa wird am 1.7. zwei Jahre und Theodor ist sieben Monate.....
by chaosgirl @11.06.2004, 19:13

Es ist einfach wunderbar hier zu lesen, wieviele positive und bereichernde zwischenmenschliche Beziehungen ĂŒber das Internet geknĂŒpft werden. Auch ich habe meinen Partner und Traummann ĂŒber einen Chatraum kennengelernt. Bei unserem ersten Treffen waren wir uns schon so vertraut, weil wir uns nĂ€chtelang davor unsere Lebensgeschichten erzĂ€hlt hatten und auch unsere Narben kannten. Zwischenzeitlich sind wir bereits ĂŒber ein Jahr ein glĂŒckliches Paar, wenn auch in getrennten Wohnungen und zum GlĂŒck nur mit einer Entfernung von 100 km. Übrigens Engelbert, auf Deine Seite bin ich durch ihn aufmerksam geworden. Deine genialen Grußkarten sind nicht ganz unschuldig an unserer Verbindung und machen uns unter der Woche den Kontakt einfach. DafĂŒr möchte ich Dir an dieser Stelle einfach "DANKE" sagen. FĂŒr die MĂŒhe, die Du Dir machst und die Ideen die Du einbringst sind Worte zu wenig. Laß Dich einfach mal cyber-umarmen (ich denke, Beate nimmt mir das nicht ĂŒbel). Liebe GrĂŒĂŸe von der verregneten SchwĂ€bischen Alb.
by Sabine @11.06.2004, 10:36

Ich hab durchs Internet meinen Mann kennengelernt...
Ich habe durchs Internet auch schon viele Menschen kennengelernt, mit denen ich mich zwar selten, aber immer mal wieder, treffe.
Gute Kontakte, die auch sicher ĂŒberdauern werden. Tiefe Freundschaften... eher weniger. Aber ich habe ĂŒber das Internet auch einige nĂ€here Kontakte geschaffen, mit Personen, die mich fast jeden Tag umgeben, mit denen ich aber dennoch nur wenig Kontakt habe... und die mir - wie ich via Email hĂ€ufig und ĂŒberraschend erfahre - dennoch sehr Ă€hnlich sind oder die erst per Email richtig drauf los erzĂ€hlen...
Innere Werte zĂ€hlen im Internet viel mehr - auch wenn man sich anschließend persönlich gegenĂŒber steht, ist man verstĂ€ndnisvoller, netter zueinander.
Internett: ja!!! :-)
by @10.06.2004, 22:35

FĂŒr mich ist das Internet schon eine große Bereichung und eröffnet viele neue Möglichkeiten. Man könnte vom Kochrezept bis zum letzten Einkauf alles dort erledigen. Das Chatten nicht zu vergessen. Doch glaube ich, sollte man sich nicht nur auf die dort geknĂŒpften Kontakte konzentrieren.

Auch ich hab wie andere auch schon beschrieben haben, eine schon fast seit 4 Jahren bestehende wunderbaren Freundschaft dort geschlossen.
Unser fast tÀglicher Gedankenaustausch gibt glaub ich uns beiden sehr viel und einer möchte den anderen nicht mehr missen und das ist gut so.
Auf diesem Wege ganz liebe GrĂŒĂŸe an alle die den kleinen Prinzen genausogern mögen und ein Surftipp http://www.kleineprinz.de/
/>
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr die Augen unsichtbar
by Birgit W. @10.06.2004, 20:11

durch das Internet habe ich viele lustige, traurige und ernste Menschen kennengelernt. Und natĂŒrlich das wichtigste in meinem Leben: meinen Mann.
Wir haben uns auf eine Anzeige von mir getroffen und eineinhalb Jahre spÀter geheiratet
Es kann sich also wirklich lohnen:-)))
Aber auf die restlichen Mail-Freundschaften wĂŒrde ich auch nicht verzichten wollen.
by Sandra @10.06.2004, 19:49

Das Internet(t) ist fĂŒr mich ein schillerndes, vielseitiges Medium. Geschickt genutzt finde ich seine positiven Seiten fĂŒr mich wichtig, aber es birgt auch Gefahren - nicht zuletzt die "Sucht"-gefahr.
Herzliche GrĂŒĂŸe
Elke
by @10.06.2004, 14:17

Ja - das ist ein Thema... wie ĂŒblich bei mir, hatte ich es um Mitternacht gelesen und fand es spannend!
Nach einem hektischen Tag war ich nun auf die Kommentare gespannt und kann vieles nur unterstreichen!
Obwohl ich ganz sicherlich nicht schĂŒchtern bin und schon allein von "Berufs wegen" einen großen Bekanntenkreis habe, so möchte ich doch einige Mailfreundschaften auf gar keinen Fall missen - und Entfernungen spielen halt keine Rolle! Und wenn der Zeitpunkt des persönlichen Sehens, Erlebens gekommen ist, dann ist eine Vertrautheit da - ich habe es gerade Pfingsten wieder erlebt - wunderbar!
Und ich erlebe zur Zeit den Aufbau einer Freundschaft, hier geknĂŒpft auf Deinen Seiten, da kann ich nur von Seelenverwandtschaft sprechen!

Hoffnung haben mir hier viele Kommentare gegeben, dass vielleicht das Internet der Ort sein kann, wo man tatsĂ€chlich sein "Deckelchen" findet - vielleicht könnten diese GlĂŒcklich mal ja ein paar Tipps geben ... wĂ€re schön!!!

Einen spĂ€ten Abendgruß und an alle, die morgen einen Feiertag genießen dĂŒrfen, genießt ihn wirklich!!!
Herzlichst Ulrike
by Ulrike @09.06.2004, 23:52

Ich habe in einer Zeit wo ich viel fĂŒr mich allein war, trotz Ehe (gemeinsam einsam), einen lieben Menschen kennen gelernt. Wir haben oft gechatet, das erste Treffen hat nicht geklappt. weil mein "GegenĂŒber" Angst hatte sich zu zeigen. Irgendwann haben wir uns getroffen, still, heimlich, ungewöhnlich......an einem Baumstamm. Wir haben uns mehrmals gesehen. Auf der Straße hĂ€tten wir uns nie angesprochen, wir leben beide in völlig verschiedenen Welten, es ist schwer es weiter zu beschreiben..... Dieser Mann hat mir sehr oft geholfen wenn es mir schlecht ging, er wußte aus einer Mail oder Sms wie es mir geht. Ich bin im letzten Jahr operiert worden, Verdacht auf Brustkrebs und habe eine schlimme Zeit erlebt. Dieser Mann hat mir sehr geholfen.
Ich habe mich aus meiner Ehe gelöst, er auch. Wir leben nicht zusammen, haben aber immer noch Kontakt miteinander und ich wĂŒrde mir wĂŒnschen das dieser Mann glĂŒcklich wird..... weil er ist ein Pfundskerl

Herzl
by Herzl @09.06.2004, 21:45

Gleich zum Anfang. Ich habe es nicht geschafft mich kurz zu halten.
Ich lese hier sehr gerne. Mein Beitrag ist ein bisschen eine Antwort auf den heutigen Beitrag und ein bisschen was von gestern oder aber auch schon von Tagen davor.

Engelbert, ich habe mit der Kommunikationsbasis Internet gute und auch weniger gute Erfahrungen gemacht. Meine ersten Internetversuche waren eher in die Richtung so wie du sie beschrieben hast: Chance die eigene AnonymitĂ€t wahren zu können. Fragen zu stellen um mit den Antworten fĂŒr sich selber vielleicht auch so einiges klarer sehen zu können, denn sich immer nur selber eine Antwort zu geben ist ja bekanntlich manchmal auch eine Sackgasse. Heute sehe ich vieles klarer. Manchmal wĂŒrde ich mir als feinfĂŒhliger, sensibler Mensch allerdings auch wĂŒnschen, ich hĂ€tte in der Zeit wo ich sehr offen war fĂŒr andere Meinungen, mich ein bisschen besser abgegrenzt, denn vieles sehe ich heute nicht mehr so sauber und rein wie noch vor einigen Jahren. Auf der anderen Seite ist die Welt nicht nur gut und vielleicht war es einfach wichtig das ich fĂŒr mich selber erkannt habe das Engerl von Wolke 7 auf Erde RealitĂ€t noch so einiges zu bewĂ€ltigen hat. *g*

Frank hat hier eine Geschichte vom „MĂ€dchen im Leuchtturm“ veröffentlicht. Diese Geschichte ging mir ziemlich unter die Haut. Warum? Weil ich so wie Engelbert es gestern beschrieben hat, mir manchmal etwas von der Seele schreibe und das ich das „ICH“ gegen das „DU“ tauschen kann, auf dieses Geheimnis kam ich ca. im Alter von 13 Jahren bei meinen ersten Liebeskummer. (Der Mutter wollte ich es nicht erzĂ€hlen, der besten Freundin konnte ich nicht wirklich vertrauen und meine innere Stimme sagte mir
..“Was wĂŒrdest du deiner besten Freundin raten, wenn sie in der Selben Situation wĂ€re, wie du selber jetzt bist???“)

Ich habe 1992 mir selber zum Krafttanken eine Geschichte geschrieben mit dem Titel „Der Regen“. Leider kann ich sie nicht so wie Frank im Kurzformat unter http:// euch vorstellen, weil ich die Technik dazu nicht beherrsche, aber das Ende seiner Geschichte hat mich an das Ende meiner Geschichte erinnert: (Aus dem Selbstmitleid heraus, zurĂŒck in die RealitĂ€t.)

„Wenn in dir wieder einmal das Feuer tobt, suche dir einen Platz an dem du ungestört die Flammen löschen kannst. Und wenn aus der Verbindung Feuer und Wasser sich der Dampf aufgelöst hat, atme tief und frei die neue, klare Lebenskraft ein. So wie in der Natur die Luft nach einem Regen besonders klar und rein ist, so soll auch deine Seele frei von Kummer und Schmerz sein. Und jetzt gehe getrost deines Weges, denn wenn du willst wirst du das nĂ€chste Kapitel deines Lebens mit mehr Reife, mit mehr Erfahrung und dadurch mit weniger Schmerz beschreiten können.“

Bei uns hat es gerade echt und wirklich geregnet. Nach der KĂ€lte der letzten Tage war es heute nĂ€mlich ganz plötzlich heiß und das Gewitter war vorprogrammiert. Drehe jetzt das Blechkasterl ab, öffne das Fenster und lass die frische Luft herein, aber vorher möchte ich EUCH ALLEN noch einen schönen Abend wĂŒnschen.

Schreibt weiter so lieb, denn ich bin oft nach einem anstrengenden Arbeitstag, voller sich im Leben durchsetzen zu mĂŒssen, froh und dankbar hier lesen zu dĂŒrfen.

MM
by MM @09.06.2004, 21:05

Ich gehöre zu den glĂŒcklichen Menschen, die sowohl eine sehr gute Freundschaft im Internet geschlossen als auch ihren Freund dort kennengelernt haben. Meine Freundschaft besteht seit ca. 8 jahre, wir mailen, telefonieren, besuchen uns auch ab und zu, was aber wegen der großen Entfernung (Saarland - HH) leider nicht so oft möglich ist.
Meinen Lebenspartner habe ich vor ca. 7 Jahren im Internet kennegelernt, damalws war das noch spektakulÀr und etwas verrucht ;-) Seit 5 Jahren teilen wir uns nun Tisch, Bett und einen Internetanschluss ;-)
ich möchte diese tolle Erfindung nicht mehr missen :-)
Lg
Sonja
by @09.06.2004, 19:51

Ich verdanke dem Internet viel! Es ist nicht nur ein Zeitvertreib, sondern auch der Ort, an dem ich einen sehr lieben Freund kennen gelernt habe. Das war vor fast 2 Jahren, seit einiger Zeit telefonieren wir einmal im Momant und am liebsten wĂŒrden wir uns auch treffen , nur leider lebt er in Berlin und ich nun mal in NRW, ausserdem haben meine Eltern halt noch etwas mitzureden. Trotzdem bin ich dem Internet SEEEEHR dankbar , man findet so viele neue Freunde!
Machts gut und ich hoffe ihr macht auch so gute Erfahrungen wie ich!
by Kerstin @09.06.2004, 19:35

hallo.

ich habe meinen freund im internet getroffen. leider wohnen wir sehr weit auseinader, aber wollen diesen schrecklichen zustand bald beenden.

liebe grĂŒĂŸe sandra
by sandra @09.06.2004, 19:33

Das Internet hat mir schon viel gegeben, viel Wissen vermittelt, viele Wege erspart und gezeigt und ich möchte es keinesfalls mehr missen.
Zwei große Lieben habe ich durch das Internet gefunden.
Meine Erste wundervolle Liebes- Lebens- und SeelengefĂ€hrtin 1991 ĂŒber BTX
(so hieß das internet in den AnfĂ€ngen und die chat-rooms hießen Dialogsysteme).
Wir hatten unbeschreibliche wundervolle, bunte 8 Lebensjahre bis sie starb.
Hier war mir damals, unter anderem, auch das Netz und vor allem die mails, Trost und Freund in meinem Schmerz und meinem Zorn dass mir das Liebste genommen war.
2001 hat mich dann meine zweite große Liebe im Netz entdeckt.
Zwei Wochen spÀter waren wir ein Paar und leben nun schon 2 1/2 Jahre in einer wundervoll stimmigen, bereichernden Lebensgemeinschaft zusammen.
Der liebe Gott hatte aber auch ordentlich was gut zu machen bei mir.
Ich ticker und klicker also schon seit 14 Jahren im Netz und habe hauptsÀchlich positive Erfahrungen gemacht.
Allerdings bin ich in Chats und Groups zur Zeit nicht mehr zu finden.
Ich bin es einfach mĂŒde, da dort immer wieder auch negative KlĂŒngeleien stattfinden die mir einfach den Spaß verderben.
Zwar war ich nie der Angelpunkt, aber ich mag es nicht wenn andere "angemacht" oder negativ kommentiert werden von intoleranten, egoistischen, negativ gepolten Menschen.
Von solchen Seiten distanziere ich mich schnell und verlasse sie in der Regel fĂŒr immer.
Auch stÀndige Lobhudeleien und Schleimereien in Chats und Groups sind mir auf Dauer ein Greuel.
Ein paar wenige mail Kontakte mit lieben Menschen aus Chats und Groups sind mir geblieben und damit bin ich voll und ganz zufrieden zur Zeit.
Alle anderen Bereiche des internetz nutze ich ausgiebig.
z.B. um mir schöne Homepages, Bilder, Texte und Geschichten anzusehen und anzulesen, als Informationsquelle, zum Einkauf, fĂŒr BankgeschĂ€fte, zum download und natĂŒrlich als Postfach und was es noch so alles gibt.
Am liebsten besuche ich private Homepages, da gibt es unzÀhlige wundervolle Seiten im Netz die mit viel Liebe erstellt und gestaltet wurden und werden.
Trotzdem gibt es nur sehr wenige Seiten die ich regelmĂ€ĂŸig besuche, denn es muß auch immer was Neues und Schönes geben, so dass es sich lohnt regelmĂ€ĂŸig oder gar tĂ€glich reinzuschauen.
Die Grundstimmung auf solchen Seiten muß positiv sein, das ist oberstes Gebot fĂŒr mich, sonst macht mir der Besuch keine Freude.
Es ist wie im realen Leben, man besucht nur Freunde gerne, bei und mit denen man sich wohlfĂŒhlt.
Seelenfarben ist so eine Seite, ein guter, vertraut- und liebgewonnener Freund den ich, wenn irgend möglich, gerne tÀglich besuche.
DER HAUPTGRUND IST;
neben der schönen Gestaltung, der unerschöpflichen KreativitÀt, dem Einfallsreichtum, dem stÀndig Neuem das hier zu finden ist, die liebevolle Seele die mich aus jeder Seite, jedem Bild, jedem Text anstrahlt,
DER WOHLFÜHLFAKTOR,
der in dieser durchgÀngigen Form selten im Netz zu finden ist und Seelenfarben so einzigartig macht, in meinen Augen.
Engelbert wacht aber auch mit Argusaugen darĂŒber, den Tenor in seinen Kommentarfunktionen in einem WohlfĂŒhl-Bereich zu halten, in dem alle gerne zusammenkommen und rĂŒgt auch mal, wenn jemand einen zu schrĂ€gen Mißton hineinbringt.
Das finde ich gut und richtig und auch notwendig um diesen WohlfĂŒhlfaktor zu schĂŒtzen und aufrechtzuerhalten und Engelbert macht das sehr feinfĂŒhlig und ohne zu verletzen.
DafĂŒr hast Du meine grĂ¶ĂŸte Anerkennung und Bewunderung Engelbert.
Deine Homepage ist fĂŒr mich die schönste Perle im Netz.
Seufz, nun habe ich viel zu lang geschrieben und bitte um Entschuldigung dafĂŒr.
Ich wĂŒnsche Dir, Beate und allen Deinen Seelenfarbenfreunden ein bestĂ€ndiges Licht auf dem Weg.
by sonja @09.06.2004, 15:10

Ich habe meinen momentanen Freund ĂŒbers Netz kennengelernt. Wir haben uns irgendwann mal in einem Chatroom getroffen und eigentlich sah es nicht danach aus, dass wir uns irgendwann mal treffen wĂŒrden... denn er ist 16 Jahre Ă€lter als ich.

Irgendwann hab ich mir doch mal in den Hintern getreten und hab den nettesten Mann meines Lebens kennengelernt.

Wir sind jetzt ĂŒber 2 Jahre zusammen und er hat sich, entgegen allen bösen Zungen, noch keine 'Reifere' gesucht und alles funktioniert wunderbar.


ZusĂ€tzlich bin ich ĂŒber ein Forum in eine große Gemeinschaft gestolpert, in der man sich einfach nur wohlfĂŒhlt und auch regelmĂ€ĂŸig trifft.
by Kim @09.06.2004, 14:37

Das Internet lÀsst:
- verbinden und trennen
- ĂŒberraschen und langweilen
- lachen und weinen
- streicheln und schlagen
- loben und tadeln
- lieben und hassen
- kommunizieren und trotzen
- leben und sterben
Die Verantwortung liegt beim BenĂŒtzer - bei der BenĂŒtzerin.
by Elise-Christina @09.06.2004, 13:50

Viel missbrauch kann mit dem internet betrieben werden, das ist schon richtig. man kann sich hinter einer maske verstecken, niemand kann sie ja aufdecken. aber ich finde die kontaktmĂžglichkeiten fuer viele einsame und schuechterne menschen ganz enorm! ich gehĂžre ja leider auch zu dieser gruppe von eher scheuen personen, die sich nicht so leicht tun mit dem anknuepfen. so bot mir das netz auch schon einige gelegenheiten, menschen kennen zu lernen und ich habe nun einige freunde auf der ganzen welt.
und das schĂžnste daran ist: ich hab meinen lebensgefĂŠhrten auf diesem wege kennen gelernt. aus anfĂŠnglicher freundschaft ist eine grosse liebe geworden. das gibts also auch und ich bin sehr dankbar dafuer.
allen einen schĂžnen sommertag!
renate
by @09.06.2004, 13:31

Betrifft: Seerosen

Engelbert, Du bist so gemein!!! *ganzbösguck*

Als Du das Desktopmotiv mit der roten Tulpe vor der hellen Wand gebracht hast, wußte ich sofort: DAS IST MEINS!!!! Ich war fasziniert von der Schlichtheit und gleichzeitigen IntensitĂ€t des Bildes. Es sollte fĂŒr immer auf meinem PC bleiben!

Und nun heute diese Seerosen...... ..
Ich habe lange mit mir gekÀmpft........die Seerosen haben gewonnen!
ABER DIESMAL IST ES FÜR IMMER!!

......es sei denn Du machst ein Bild von meinen Seerosen auf meinem Teich fĂŒr mich, wenn sie erblĂŒht sind. Nur so wĂ€re dieses Bild noch zu toppen!

lg teefee ;-))
by @09.06.2004, 13:05

Ohne Internet hĂ€tte ich einige Freunde weniger.Auch wenn es oft scheint als,daß diese Welt sehr anonym ist,so kann sie das sein muß aber nicht.Also ich hab schon etliche Menschen erst durch das SChreiben und dann auch in Wirklichkeit kennengelernt.Ja und das hĂ€tte ich ohne dieses Medium bestimmt nicht.

SChöne GrĂŒĂŸe
Elisabeth
by @09.06.2004, 12:59

halloo
ich hab im inernet meine grosse liebe gefunden-einen menschen den ich sonst niemals getroffen hĂ€tte. Ich lebe in zĂŒrich und er in wien. Wir leben unsere liebe seit 16 monaten alle 10 tage aus, treffen uns in der mitte-so hab ich auch viele schöne plĂ€tze kennengelernt. Leide daduch auch,sehne mich aber das ist dann eine andere geschichte. Finde es eine tolle erfindung-es verbindet mich auch im moment mit meiner tochter in vancover. Also was will man mehr?
Liebs grĂŒssli
marcela
by @09.06.2004, 11:42

achja, was wÀre das heutige Leben ohne Internet ...
gibt schon wirklich schöne Sachen, viele tolle Freundschaften hÀtte ich gar nicht entwickelt ohne eMail und Chat. und ich denke gerade an die schönen Möglichkeiten von eBay, von Produktvergleichen und Preisvergleichen.

und klar, ohne den tÀglichen Blick hier beim Engelbert, da fehlt einem wirklich so richtig was :-))

Liebe GrĂŒĂŸe aus Frankfurt
Philipp
by Philipp @09.06.2004, 11:26

Hi Seelenfarben-Leser!

Ich nutze das Internet allgemein sehr gerne, weil (wie Engelbert es schon sagte) es mir die Möglichkeit gibt, mit Leuten zu kommunizieren, die ich sonst nie treffen wĂŒrde, seis durch örtliche Gegebenheiten oder durch banale Sachen, die im realen Leben als Blockade hemmen wĂŒrden.
Ich hab gute, sowie schlechte Erfahrungen mit Begegnungen im Internet gemacht. Fangen wir doch mal mit den positiven an (denn wir sind ja optimistisch eingestellt ;-) ): Ich habe zwei gute Freunde durch das Internet gewonnen, die ich ansonsten nie zu Gesicht bzw. ansprechen hÀtte können, Sie sind mir mittlerweile sehr ans Herz egwachsen, da auch realer Kontakt besteht. Hinzu kommen aber auch leute, die ich sehr gerne mag, die ich aber nur aus der virtuellen Welt kenne. Und ich gehöre auch zu der Gruppe, die durch das Internet einmal eine Beziehugn gefunden hat. Die besteht mittlerweile zwar nicht mehr, aber denjenigen hÀtte ich auch ansonsten nicht getroffen.
So,nun zu den negativen Seiten: Es gibt leider viele Leute, die sich eine Spass draus machen, jemanden zu verhohnepipeln udn das ist durch das Internet leider sehr viel besser möglich als durch direkten Kontakt, Dadurch ist mir auhc einge Male sehr weh getan worden, aber ich denke, die positiven Erfahrungen ĂŒberwiegen (wie man ja auch an dieser Seite hier sieht :-) )


Euch allen noch einen schönen sonningen, migrÀnefreien Tag!

Janine
by Janine @09.06.2004, 10:10

Nee, du bist nicht blind ... ich bin vergesslich ;). Voting ist im Moment keins und der Satz oben stand noch aus einem alten Kalenderblatt da. Ich kopiere doch immer das GrundgerĂŒst eines alten Blattes, und gestalte dann neu.
by @09.06.2004, 09:50

bin ich blind?
ich finde Seelenfarben auf der Voting Liste nicht, beim Hompage Award!?
by Sonja @09.06.2004, 09:39

Ihr Lieben, gerade habe ich eine Grußkarte verschickt und per Zufall euere Zeilen gelesen. Nett, wie ihr euch schreibt. HĂ€tt ich jetzt mehr Zeit.........
SpĂ€ter schau ich nochmals vorbei. WĂŒnsche euch einen WohlfĂŒhltag!!

Herzlich
Gi
by Gisela @09.06.2004, 09:04

hallo ihr surfer,
ich bin selig mit meinem pc. er zeigt mir welten, zu denen ich sonst nie zugang hÀtte. bringt mir freunde ins haus, wenn ich mal zuwendung brauche und die realen keine zeit haben. und auch die liebe nicht zu vergessen. seit einem jahr habe ich einen wundervollen chat-freund.
es gibt auch die andere seite- sehr schnell stirbt auch so eine internet-freundschaft, wenn man sie nicht pflegt. ist ja so leicht, einfach nicht mehr antworten....der andere kann ja nichts tun dagegen.
die virtuelle welt, ist wie die reale, von menschen fĂŒr menschen. jeder kann sie selbst gestalten.
einen herrlichen tag aus bayern.
by pc-maus @09.06.2004, 08:44

Guten Morgen auch von mir aus Franken,

oh ja...auch meine Welt wurde ganz gehörig erweitert durch das Internet, in das mich meine Söhne schubsten, um Muttern im Alter sinnvoll beschÀftigt zu wissen *sfg*
Ich hab bis jetzt NUR gute Erfahrungen gemacht...hab meine große Liebe im Netz gefunden *schmunzel*...und somit ist fĂŒr mich das Schweizer LĂ€ndli gaaaaaaanz nah. Sehr wertvolle , stabile Freundschaften durfte ich aufbauen....es ist fĂŒr mich ein großer Gewinn, daß ich die Auseinandersetzung mit meinem Julius (Name meines PC's) tĂ€glich neu austragen kann *lach*

Und was wĂ€re mein Tag, ohne die seelenfarben-HP.....es ist mein erster Klick...und lĂ€ĂŸt mich jeden Morgen lĂ€cheln. Gibt es was Schöneres????

WĂŒnsche Euch allen, daß es der schönste 9.6.04 fĂŒr Euch wird.
Inge
by Inge @09.06.2004, 08:00

das ist ein schönes thema :))))))))))
ĂŒber das internet war es möglich dass ich meinen liebsten getroffen habe
ich habe vor dem pc gelernt mir zeit fĂŒr mich zu nehmen und nicht mehr nur zu funktionieren
und ich habe jede menge begegnungen sowohl erfreuliche als auch unerfreuliche die ich im realen leben so nie gehabt hÀtte
alles in allem eine positive bilanz
und allen unkenrufen zum trotz haben sich meine vernetzten kinder gut entwickelt und sind keine einsiedler geworden weil sich viele kontakte auch im tÀglichen leben er*leben* lassen
ich möchte das internet nicht mehr missen
(und ich hab schrecklich schlechte laune wenn der pc nicht funktioniert ;) )
liebe grĂŒsse birgit
by birgit @09.06.2004, 07:39

Guten Morgen Engelbert !
Du hast es ja schon wunderbar geschrieben :)
Auch ich hab viele schön Bekanntschaften durch das Netz erfahren, aus einigen ist sogar eine sehr gute Freundschaft geworden.
Ende Juli bekomm ich wieder mal Besuch von so einer entstandenen Freundschaft. Ich freu mich schon riesig.
So richtig enttÀuscht wurde ich aber leider auch und das erst vor kurzem.
Weil ich Kontakt zu einer Person habe, die diese Person nicht mag, ist sie von mir enttÀuscht und hat so den Kontakt abgebrochen :)
Eine kinderei...... was solls.....
Ich freu mich jedenfals, das es die Möglichkeit *Internet* gibt, und ich daher *Internette* Menschen kennen lernen kann und möchte es nie mehr missen.
WĂŒnsch dir und allen *Internetten* einen schönen Tag !
Maria
<°)))><
by @09.06.2004, 07:28

rĂŒckblickend ist fĂŒr mich internet doch ĂŒberwiegend internett. soll heißen: bisher ĂŒberwiegen die positiven erfahrungen mit menschen, die ich ĂŒber dieses medium kennengelernt habe. jede morgen erfolgt mein rundgang: ich schaue nach mails, in das eine oder andere forum und ganz sicher ins kalenderblatt.
kennengelernt habe ich ĂŒber die weiten des www bisher drei richtig gute freundinnen. mit einer treffe ich mich regelmĂ€ĂŸig einmal die woche, weil sie zum glĂŒck gleich um die ecke wohnt. mit der anderen maile ich tĂ€glich und ab und an telefonieren wir auch, ein treffen ist geplant. und die dritte im bunde - daraus ist eine richtig gute altmodische brieffreundschaft entstanden. wir haben uns noch nie gesehen und noch nie miteinander gesprochen und doch verbinden uns dinge, die diese brieffreundschaft einmalig machen.
in dem sinne: ich wĂŒnsche euch allen einen wunderschönen und sonnigen tag mit vielen begegnungen, die das internet zum internett machen.
by Claudia @09.06.2004, 07:23

Guten Morgen Engelbert und SeelenfÀrbler!
Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit dem Internet gemacht. Ich habe einige sehr nette und hilfsbereite Menschen kennen gelernt. (z.B. Engelbert, Beate, Gise, Wetterhexe)
FĂŒr mich, als introvertierten, schĂŒchternen Menschen, ist es eine gute Möglichkeit Kontakte zu pflegen! Ich muss dazu nicht aus dem Haus; ich habe Zeit zu ĂŒberlegen was ich sagen will; und falls mir etwas falsches rausgerutscht ist, kann ich es löschen!
Am liebsten lese ich in den verschiedenen Blogs, und stelle immer mehr fest, daß meine Probleme auch andere haben. Und das gibt mir Kraft.
Ich möchte das Internet mit all seinen Möglichkeiten nicht mehr entbehren!
Euch allen einen guten Tag!

by @09.06.2004, 07:17

Guten Morgen Engelbert,

also ich persönlich finde Internet klasse und will es auch gar nicht mehr missen.
Seit vier Jahren habe ich an meinem Arbeitsplatz Internetanschluß. Dort war dann so der erste Schritt von mir mich mit diesem Medium immer weiter vertrauter zu machen. Aus Neugierde in Chats gegangen, hier mitgelesen und da mitgelesen und dann durch Zufall in einen Chat gekommen wo man auf einmal richtig Kontakte knĂŒpfte. Durch diesen Chat auf einen anderen gekommen und seitdem halte ich mich nur noch dort auf *g* sprich wenn ich chatte findet man mich dort. Mittlerweile das 4. Jahr. In dieser Zeit viele Menschen kennengelernt und viele Erfahrungen gemacht, durchweg aber nur positive. Sicherlich ist es auch zeitlebig und manchmal ist es schade, wenn eine Internetfreundschaft real nicht ĂŒberstehen kann (durch dumme MißverstĂ€ndnisse etc.), aber sie können auch halten und es ist klasse welch unterschiedliche Menschen man dadurch kennenlernen kann. Mein Freundeskreis habe ich eigentlich jetzt komplett durchs Internet kennengelernt. Meine Freundin und ich arbeiten zusammen in einem BĂŒro, haben uns immer schon gut verstanden, durchs Internet selbst wĂŒrd ich aber sagen sind wir ganz zusammen gerutscht. Haben gemeinsame Freunde durch den Chat gefunden, auch unsere Partner mischen krĂ€ftig mit *g* Sie hat ihren Freund auch durch den Chat kennengelernt.
Also fĂŒr mich ist es eine absolute Bereicherung gewesen und wie schon oben geschrieben mag ich das Internet nicht missen, denn sonst hĂ€tte ich auch schließlich nicht diese schöne Seite hier gefunden ;-)))))
Klar gibt es dort auch Spinner die die AnonymitĂ€t nutzen um sich wichtig zu machen, etwas darzustellen was sie im realen Leben nicht sind..... aber wie im realen Leben muß man halt auch in der Cyberwelt wachsam und aufmerksam sein.
WĂŒnsche dir Engelbert und deiner Frau und allen Lesern einen wunderschönen Tag und haalt bevor ich vergesse, nochmals liebe GrĂŒĂŸe nach Wien zu Darpan :-)) Hab mich sehr ĂŒber deine Mail gefreut gehabt. Danke!!
Ach ja und Wien werd ich dieses Jahr wohl mir auch noch anschauen, denn einmal weil ich es schon immer gern mal sehen wollte und weil ich halt durchs Internet jemanden kennengelernt hab und wir diese Person dort auch mal besuchen werden ;-)))
Alles Liebe und liebe GrĂŒĂŸe aus DĂŒsseldorf
Andrea
by Andrea @09.06.2004, 07:16

Hallöchen...
Ein schwieriges Thema an einem so schönen Sommertag....
Ich habe hier im Internet meine große Liebe kennengelernt, ich war glĂŒcklich wie noch nie...aber ich hab auch gelernt wie unberechenbar Menschen sein können, wie leicht zu beeinflussen und wie wankelmĂŒtig....Böse Erfahrungen hab ich en masse gemacht, aber auch gute, sehr gute sogar!!! Ich denke man sollte mit der gebotenen Vorsicht an alles neue heran gehen, kritisch betrachten und beobachten. Und was ich noch ganz wichtig finde ist das man nicht alle Menschen ĂŒber einen Kamm scheren sollte....In diesem Sinne, euch allen einen wunderschönen sonnigen Tag!!!
by Jutta @09.06.2004, 07:03

Hallo Engelbert!
Ich habe im Internet meine große Liebe kennengelernt.
Aber auch Menschen, die nur lĂŒgen und andere ausnĂŒtzen!
Es ist ein interessantes "Spielzeug" diese Internet!
Es ist wunderbar - ich habe Kontakt zu der Tochter meiner Freundin in Amerika - sonst wÀre das nicht möglich, da ich keine Telefonnummer habe und es per Tele auch wesentlich teurer wÀre.
Es ist grausam, wenn man manchmal die Typen im chat liest, die seltsame WĂŒnsche und Vorstellungen haben.
Es ist toll, weil ich u. a. deine Seite gefunden habe.
Es ist gut, weil ich mich so gut ĂŒber meine Krankheit und etwaige Hilfen informieren kann.
Du siehst Plus und Minus gibt es immer! Bis jetzt ĂŒberwiegt zum GlĂŒck die positive Seite
Vielen Dank fĂŒr deine Seite
Liebe GrĂŒĂŸe
Gitte
by Gitte @09.06.2004, 06:49

Hallo Engelbert!
Durch das Internet und auch speziell durch Dein Kalenderblatt habe ich sehr wertvolle Menschen kennen gelernt, die ich nicht mehr missen möchte.
Mails schreiben, Gedanken austauschen und auch wirkliches Interesse an dem Menschen, der dort am PC sitzt, Interesse an seinem Leben, seinen Freuden, seinen Sorgen.
So oft habe ich gehört, dass der Computer einsam macht, das kann ich ganz und gar nicht bestÀtigen, ganz im Gegenteil.
Das Seerosen-Bild ist auf dem Desktop eine Wucht, ich bin bei diesem Anblick ganz hin und weg. Vielen Dank.
Einen schönen Sommertag Dir und Euch allen und ein lieber Gruß.
Helga
by Helga @09.06.2004, 06:43

Guten Morgen, Ihr Lieben,

Erfahrungen zum Thema habe ich mal vor laaaaaaaaanger Zeit in einer Kurzgeschichte verborgen:

http://home.t-online.de/home/Ch._Sturde/text280.htm

Viel Spass und NAchdenken beim Lesen

wuenscht Euch

F
by frank @09.06.2004, 04:45

Hallo Engelbert,
toll, wie du das beschrieben hast. Auch ich habe durch das Internet eine tiefe sehr gute Freundschaft geschlossen, die mir viel bedeutet, email ist da schon eine tolle Erfindung. Menschen im Internet werden zu wahre Freunde, weil man zuerst keine Vorurteile hat und den inneren Wert eines Menschen schÀtzen und kennen lernt!!
by Carola @09.06.2004, 01:05

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: