Kommentare zu «kb20040616»

Mittlerweile habe ich keine Angst mehr vorm Dentisten.
Es gab viele jahre, wo ich eine regelrechte Phobie hatte, aber die habe ich dank eines sehr guten Arztes ĂŒberwunden. Er ist auf Angstpatienten spezialisiert und hat mir die Angst erfolgreich genommen. In einem jahr war ich mindestens 10 Mal bei ihm.. und jetzt geh ich zwar nicht gerne zu ihm, aber wenigstens ohne Angst.
Das cshöne ist, daß man sich beim ihm nicht so fĂŒhlt, als wĂ€re man beim zahnarzt. Die Praxis ist schön wohnlich eingerichtet und es riecht auch nicht nach Zahnarzt. Das nimmt schon einmal die Angst weg, denke ich.
WĂ€hrend der Behandlung redet er viel und geht auf den Patienten ein, auch das ist gut.
UND: Er ist kein StĂŒmper, wie all die ZahnĂ€rzte, die ich vor ihm bsucht habe..!

LG, butterfliege
by @18.06.2004, 21:41

Hallo und guten Tag Ihr lieben Zahngeplagten,

ich kann sagen, dass ich viel lieber zum Zahnarzt als zum Frauenarzt gehe. Denn ich habe einen wirklich tollen Zahnarzt, der mit meinen schmerz-empfindlichen ZĂ€hnen sehr behutsam umgeht. Und wenn er sieht, dass ich bei seiner Behandlung mal wieder "die ZĂ€hne zusammenbeißen will", dann erzĂ€hlt er einen kurzen Witz, und schon ist mir zum Lachen zumute. Das kann ich leider von meinem Frauenarzt nicht erwarten!
by LiLaLu @17.06.2004, 09:49

huhu!!
also.. mein verhÀltnis zu meinem zahnarzt ist total klasse! der hat mir zwar schon elf zÀhne gezogen [~lach~] aber immerhin mag ich ihn trotzdem noch! weh tuen tut er mir nie, der kennt mich ja nach den vielen zÀhnen, muss das ja sein.. ;)
gruß
christina
by Christina @16.06.2004, 20:54

also der erste zahnarzt mit dem ich kontakt hatte in meiner kindheit hieß zu allem ĂŒbel auch noch mit nachnamen"deibel".er hat seinem namen alle ehre gemacht,seither hatte ich ein problem mit dieser gattung mensch.dann besuchte ich noch mal einen mit namen "kiefer". ich fand das originell,er aber anscheinend nicht.sein kommentar:" freiburg in trĂŒmmern".
jetzt habe ich einen ganz lieben,aber der hat mir leider den rest gegeben.jetzt muß ich nicht mehr persönlich zur kontrolle,kann die zĂ€hne jetzt mit der post schicken.hĂ€tte ich den mal frĂŒher gekannt,hĂ€tte ich noch ein paar zĂ€hne mehr.
was aber viel schlimmer ist,wie zahnarzt mein lieber engelbert,das ist der höhlenforscher zu dem ich morgen muß*hoil*.damit habt ihr mĂ€nner LEIDER kein problem.wie ich euch hasse!!!*grins*
lg leo
by leonilla @16.06.2004, 20:13

Oh- je Zahnarzt!!! Da muß ich doch nĂ€chste Woche hin- habe was zahnĂ€rztliche Untersuchungen angeht schon vieles vieles mitgemacht, geschwitzt, gelitten, tausend kleine Tode gestorben..... aber der Mensch hĂ€lt ja einiges aus. Der einzige Lichtblick ist ich habe einen supernetten ,einfĂŒhlsamen Zahnarzt, der den passenden Namen Dr. Bohrmann hat (TatsĂ€chlich ist so) und sehr,sehr nette liebvolle Zahnarzthelferinen, die einem im Notfall auch mal die Hand halten. ein dickes Lob an alle Zahnarzthelferinnen., die ja auch keinen leichten Job haben.
Und ein Zahnarzt hilft uns ja uns von den Schmerzen zu befreien oder mitzuhelfen, das wir erst gar keine bekommen. Insofern richtig wichtige Menschen in unserem Leben. Liebe GrĂŒĂŸĂŸĂŸĂŸĂŸe und allezeit gesunde ZĂ€hne wĂŒnscht Beate aus dem Odenwald
by Beate @16.06.2004, 17:59

Einen schönen Nachmittag...:-)

Da ich immer wieder irgendwelche Wurzel-und Kiefergeschichten hatte...blieb mir nichts ĂŒbrig, als mich an ZahnĂ€rzte zu gewöhnen.
Angst hab ich keine mehr...es gibt Schlimmeres.
Sehr beeindruckt hat mich meine 17jÀhrige Tochter vor 3 Wochen.
Sie hat sich mit lokaler BetÀubung 2 WeisheitszÀhne aus dem Kiefer heraus operieren lassen.
Sie sagte...Naja, es war ein bißchen laut... aber es tat nicht weh.
Kein Klagen und kein Jammmern kam von ihr!!
Die nÀchsten beiden ZÀhne stehen in der nÀchsten Woche an.
Sie hat meinen ganzen Respekt. :-)

Gruß aus dem Sauerland

Anne
by Anne @16.06.2004, 17:36

Boah...Google ist echt genial, da hab ich gerade ein Gedicht gesucht, das mir als Teenager begegnet ist und das ich so toll fand. Ich konnte es noch fast auswendig und hab nur die erste Zeile eingegeben und ne Menge links bekommen.

Hier ist es:

Der Zahnarzt

von Eugen Roth

Nicht immer sind bequeme StĂŒhle
ein Ruheplatz fĂŒr die GefĂŒhle.
Wir sĂ€ĂŸen lieber in den Nesseln,
als auf den wohlbekannten Sesseln,
vor denen sauber und vernickelt,
der Zahnarzt seine Kunst entwickelt.

Er lÀchelt ganz empörend herzlos,
und sagt, es sei fast beinah schmerzlos.
Doch leider unterhalb der Plombe,
stĂ¶ĂŸt er auf eine Katakombe,
die wie er mit dem HĂ€kchen spĂŒrt,
in unbekannte Tiefen fĂŒhrt.

Jetzt zeige Mensch, dass du von Adel,
der Zahnarzt prĂŒft die feine Nadel,
mit der er alsbald dir beweist,
dass du voll Schmerz im Innern seist.
Du aber hast ihm zu beweisen,
dass du im Ă€ußern seist wie Eisen.

Hast du ihm dieses dann bewiesen,
geht er daran den Zahn zu schließen.
Hat er sein Werk mit Gold gekrönt,
sind mit der Welt wir neu versöhnt
und zeigen, noch im Aug' die TrÀne,
ihm Furchtlos wiederum die ZĂ€hne,
die wir - ein Prahlhans, der's verschweigt -
dem Zahnarzt zitternd nur gezeigt.
by Sonja @16.06.2004, 16:11

Tja, in meiner Jugend bin ich nur sehr ungerne zum Zahnarzt gegangen, weshalb auch in fast allen BackenzĂ€hnen inzwischen FĂŒllungen drin sind. Kurz nach der Ausbildung wollte ich aber meine etwas schiefen SchneidezĂ€hne loswerden und ließ sie ĂŒberkronen. Die ZahnĂ€rztin war Russin und sehr nett und hat mir auch noch diverse andere BrĂŒcken und Kronen verpasst - ich habe noch die Rechnung von 1983: 7 Kronen und ein BrĂŒckglied - Zuzahlung lĂ€ppische 1.000,-- DM. DafĂŒr gibt's heute wahrscheinlich gerade mal eine einzige Krone.... Seit ein paar Wochen muckert allerdings ein Zahn unter der BrĂŒcke, so dass ich denke, mir da demnĂ€chst mal was neues zuzulegen... immerhin 21 Jahre hat es gehalten. Die SchneidezĂ€hne wurden zwischendurch noch einmal ĂŒberkront und man war entsetzt ĂŒber die Stummelchen, die die Russin damals nur ĂŒbriggelassen hat.... Naja, woher soll man das wissen. Nun bin ich auf die nĂ€chsten Schreie gespannt, wenn die BrĂŒcke runterkommt - wer weiß, wie es da so aussieht. Auf jeden Fall gehe ich seit gut 11 Jahren regelmĂ€ĂŸig alle 3 Monate zum Zahnarzt und lasse eine professionelle Reinigungs durchfĂŒhren - und seitdem hat auch keiner mehr gebohrt, so dass ich richtig gerne hingehe. Na gut, bezahlen muss man das natĂŒrlich selbst, leider..... Bei meinem jetzigen Zahnarzt war ich erst einmal zur Reinigung, muss ich erstmal gucken, wie der sich weiter entwickelt. Der letzte hat sich leider im Mai (habe ich glaube ich, schon mal drĂŒber berichtet) erschossen.... Das Leben ist hart - nicht nur fĂŒr Patienten....
by Frollein HasenpĂŒp @16.06.2004, 15:09

bis zu meinem 21. Lebensjahr hatte ich nur schlechte Erfahrungen mit ZahnÀrzten/innen.
Der reinste Horror.
Nicht mal Schmerzen haben mich noch freiwillig zum Zahnarzt gebracht.
Als ich 10 Jahre alt war, hat mir eine ZahnÀrztin mit dem Bohrer, eine Ecke aus einem völlig gesunden und wunderschönen Schneidezahn ausgeschlagen, als sie mit dem Bohrer abrutschte.
Sie hat den Schaden nicht mal repariert.
Von da an weigerte ich mich zum Zahnarzt zu gehen, obwohl ich irgendwann Schmerzen in dem Schneidezahn bekam.
Ich ging erst zum Zahnarzt als die Schmerzen vorbei waren.
Als Kind dachte ich halt, jetzt kann ja nichts schlimmes mehr passieren, mir tut ja nichts mehr weh. Der Zahn war abgestorben.
Der neue Zahnarzt zog mir den toten Zahn ohne fĂŒr Ersatz zu sorgen.
Das ginge nicht, weil mein Kiefer noch nicht ausgewachsen war, so sein Tenor.
Ich bin 4 Jahre mit einer LĂŒcke rumgelaufen und das in der PubertĂ€t.
Könnt ihr euch vorstellen wie's mir damit ging?
Ich versuchte, beim lachen immer nur mit einer Mundseite zu lachen, damit man die LĂŒcke nicht so sah.
Noch heute habe ich dadurch manchmal einen leicht schiefen Mund beim sprechen und wenn ich lÀchle.
Ein Zahnarzt hat mir sogar mal meine Unterlippe mit dem Bohrer angeraspelt, weil er ihn nicht abgeschaltet hatte, als er ihn aus meinem Mund nahm, um seine Arbeit zu begutachten.
Ich könnte noch mehr erzĂ€hlen aber das wĂŒrde zu lang werden.
Meine Schwester fing dann eine Lehre als Zahnarzthelferin an und lobte ihren Arzt in den Himmel.
Sie redete mir lange zu, daß ich ihn doch mal ausprobieren sollte.
Ich ging also irgendwann hin und hatte das erste Mal einen Zahnarzt der den Titel Arzt auch verdient und nicht Folterer oder unfÀhiger Dentist.
Selbst als ich wegzog nahm ich 220km auf mich, um mich von ihm behandeln zu lassen.
Allerdings hatte ich selten eine Behandlung nötig, nachdem er alles in Ordnung gebracht hatte.
Von diesem Zahnarzt hÀtte ich mir jede noch so komplizierte Behandlung machen lassen und wÀre am nÀchsten Tag nach Australien geflogen, mit der absoluten Sicherheit keine Probleme zu bekommen, so gut ist der Mann.
Jetzt habe ich das gleiche Problem wie Engelbert.
Mein Zahnarzt geht nun auch in seine wohlverdiente Rente.
Mir graut schon vor neuen ZahnÀrzten.
by sonja @16.06.2004, 15:01

Hallo!

Mein VerhĂ€ltnis zu ZahnĂ€rzten war frĂŒher kein anderes! Ich habe sie sogar regelrecht gehasst! Doch mittlerweile habe ich einen gefunden, dem ich fast vertraue! Ich gehe mittlerweile sogar zu den halbjĂ€hrlichen Untersuchungen!!!

Ich möchte auch noch ein riesiges Lob fĂŒr diese Seite aussprechen!

LG Sanne
by @16.06.2004, 10:43

Guten Morgen allerseit :)
Na ja, bei mir waren es mal wieder 2 Löcher die der nette "Zahni" gefunden hat. Zum GlĂŒck habe ich inzwischen einen netten u. ruhigen gefunden. Meist hatte ich Riesenangst zum "Zahni" zu gehen. Als junges MĂ€dchen gab mir mal einer eine Backpfeife weil ich den Mund zu wenig geöffnet hatte. Seit ich den "Zahni" informiert habe, dass ich eine Riesenangst habe u. es wichtig ist mir zu sagen was vor sich geht wĂ€hrend der Behhandlung, haben sich die Ängste reduziert. Ein Übel bleibt, die hohe Rechnung :( Die ist gestern bekommen habe fĂŒr Dentalhygiene u. fĂŒr das "flicken" 2 Löcher CHF 609.- Ich glaube wenn ich an die Rechnungen in meinem Leben, denke au weiha, da ist viel Geld drin. ;) Passt auf Euch u. Eure ZĂ€hne auf *schmunzel*
Herta

by Herta @16.06.2004, 10:23

au weia, Engelbert, DAS tönt aber wie ein bescheidener traum - oder wie meine sitzungen beim ZA. allerdings - MEINER bohrt nie ohne spritze, es sei denn, es ist eine winzige, klitzekleine, miniscule bohrung. selbst da bin ichso durchgeschwitzt, dass ich sÀmtliche unterkleidung (und die obere auch) total durchgeschwitzt habe - igitt! angstschweiss!!
ich gehe zwei mal im jahr zum ZA - habe supergute zÀhne (jaja, trotz meines hohen alters sind sie noch alle 'drin' :-)) - und dennoch: die angst ist jedes mal dabei. auch die helferinnen sind lieb, die musik angenehm, die praxis total modern und freundlich - aber hilft das was? nee, gar nix.
das einzig schlimme an der sache: ich muss immer an meinem frĂŒheren haus vorbei, fĂŒr das ich so hart geschuftet habe und in welchem jetzt mein ex mit seiner vietnamesischen freundin und seinen kleinen zwillingen lebt (er wurde mit 60 noch 'geklonter' vater).
ok, ein bisserl schmerz muss sein
by Renate alias Fritzi @16.06.2004, 10:15

...einen wunderschönen guten Morgen auch von mir, aus Franken.

....auch ich hab vor einem Jahr , durch einen Wohnortwechsel, den Zahnarzt wechseln mĂŒssen...WAS fĂŒr ein GlĂŒck. Eine freundliche Frau, die nicht gleich von Anfang an voraussetzt, daß man als 3fache Mutter einfach Schmerzen auszuhalten gelernt hat. Warum auch eigentlich. Sie geht mit mir behutsam um, nimmt mir die ANGST und ich gehe sogar...jetzt im 60. Lebensjahr (!!!!!!) freiwillig zu ihr *grins*. Na ja, man muß eben erst so seine Erfahrungen machen...aber es ist dafĂŒr NIE zu spĂ€t. Und man muß auch den Mut sich aneignen, auch mal aus eingefahrenen Gleisen zu treten....andere Wege beschreiten, wie eben hier einen Arzt-Wechsel.
Mein Vater, der mit Leib und Seele Chirurg war sagte mir immer. Bei jedem Kind, das Du erwartetst, wechsel den Arzt, denn der nÀchste sieht Dich immer ganz mit neuen Gesichtspunkten, es wird Dir nicht zum schaden sein...recht hatte er.

Euch allen einen wunderbaren Sonnentag...ich werde hier mich noch etwas aufhalten, auf Engelberts HP, die ich zu einem MUSS am Morgen fĂŒr mich gesetzt hab....und auhc DAS war eine saugute Entscheidung *grins lieb zum Engelbert, Weib und Katzen*
by Inge50 @16.06.2004, 09:43

Einen wunderschönen guten Morgen an alle!
Über ZahnĂ€rzte könnte ich ein ganzes Buch schreiben. Durch zwei UmzĂŒge blieb es nicht aus, dass ich auch mal den Zahnarzt wechseln musste. Der erste Wechsel war der beste. Bei dem Zahnarzt bin ich bis heute geblieben und nehme dafĂŒr auch eine Stunde Anfahrtszeit in Kauf. Die Ärzte, die ich immer wieder mal in der nĂ€heren Umgebung ausprobiert habe, waren in der Regel irgendwelche "RossschlĂ€chter" ohne EinfĂŒhlungsvermögen und ohne fĂŒr mich erkennbares Talent. Wenn ich an die bloß denke, lĂ€uft mir der Angstschweiß den RĂŒcken hinunter. Aber mein jetziger Zahnarzt ist einfach nur gut. Zu ihm habe ich volles Vertrauen, auch wenn ich ehrlich gesagt froh bin, wenn ich nicht hin muss. Aber wenn ich mal muss, dann weiß ich wenigstens, dass ich in guten HĂ€nden bin. Wichtig ist es ja nun mal leider, dass man regelmĂ€ĂŸig hingeht. In diesem Sinne wĂŒnsche ich allen, die heute zum Zahnarzt mĂŒssen, dass sie einen genauso netten Zahnarzt haben wie ich und schnell wieder aus der Praxis raus sind :-)
Einen schönen Mittwoch,
Gabi
by Gabi @16.06.2004, 09:05

Hallo miteinander,

also ich habe einen sehr sehr netten Zahnarzt, der auch auf Handzeichen (oder manchmal ist es auch eher wildes Gefuchtel) von mir reagiert.

Leider gibt es doch öfter im Leben Situationen, wo einem eh nichts anderes ĂŒbrig bleibt, als die ZĂ€hne zusammen zu beißen - ok, beim Zahnarzt wĂ€re das eher hinderlich :-)

Euch allen einen wunderschönen Mittwoch...
by sugar @16.06.2004, 08:39

oje, Zahnarzt.. mir steht die "Ziehung" eines Weisheitszahnes bevor. Zahnarzt war schon immer ein rotes Tuch fĂŒr mich. Und nach meinem Umzug, 450 km weg von zu Hause, hatte ich das riesengroße GlĂŒck, eine nette ZahnĂ€rztin zu finden :-) Ich bin ein Angsthase und sie weiß das - und ich bilde mir ein, sie macht deshalb bei mir "zarter" *gg deshalb gehe ich hin ;-)

viele GrĂŒĂŸe von Antje.
by Antje @16.06.2004, 08:06

Hallo, zusammen,

ein kleines Erlebnis mit meinem (sehr netten und verstĂ€ndnisvollen) Zahnarzt: Als ich ihm einmal verriet, daß ich sogar noch lieber zum Frauenarzt als zu ihm ginge, meinte er, er könne den Stuhl auch anders kippen....

Liebe GrĂŒĂŸe von der
Zitante Christa
by @16.06.2004, 07:56

Hallo Engelbert,
ja das ist eine missliche Lage, wenn man sich einen neuen Zahnarzt oder auch Arzt suchen muss, noch dazu, wenn der derzeitige gut und nett ist. In punkto Zahnarzt habe ich nur gute Erfahrungen und mein derzeitiger gehört auch zu der sehr netten Sorte. Er sieht mich zweimal im Jahr zur Kontrolluntersuchung und hat seit fast fĂŒnf Jahren bei mir nur wenig zu tun (Zahnstein entfernen). Daher kann ich auch jedesmal mit einem LĂ€cheln zum Zahnarzt gehen, denn BohrgerĂ€usche kenne ich nicht mehr.
Viel GlĂŒck bei der Suche und einen schönen Tag!
by Gabi @16.06.2004, 07:51

iih, was fĂŒr ein grauseliger traum. fĂŒr mich wurde er vor einem 3/4jahr leider wahrheit. der "nette" zahnarzt war auch der meinung, er mĂŒsse bohren und bohren. vorher meinte er noch so ganz nebenbei, ich brauche bloß die handheben, wenn etwas wĂ€re, dann wĂŒrde er sofort aufhören. naja, was sein muß, muß halt sein. er fing also an zu bohren und traf auf einmal eine stelle, wo es fĂŒrchterlich weh tat. ich habe gewinkt wie verrĂŒckt aber niemand hat reagiert. das nĂ€chste, was passierte, war ein schlag ins gesicht, auf die wange und die frage: "sind sie noch da?"... tja, da bin ich dem typen auf seinem stuhl weggeklappt. seit dem habe ich zu zahnĂ€rzten ein mehr als gestörtes verhĂ€ltnis und bin auf der suche nach eine neuem zahnarzt bzw. einer neuen zahnĂ€rztin. viele wĂŒnsche habe ich dabei nicht: nett sollte sie/er sein und ein bißchen mehr auf den patienten achten. vielleicht finde ich ja irgendwann "meinen" zahnarzt. in die praxis von dem alten bringen mich keine 10 pferde mehr.
in dem sinne... einen schönen zahnarztfreien tag wĂŒnsche ich euch!
by Claudi @16.06.2004, 07:22

Hallöchen....
Boah Engelbert wat ein Thema...*lÀchel...
Also, ich mag ZahnĂ€rzte rein gar nicht, ich hatte lange Zeit eine richtige Phobie, aber mit dem richtigen Zahnarzt und superviel VerstĂ€ndnis ging die auch!! Ich weiß so jemand ist schwer zu finden, das muss ein richtiges VertrauensverhĂ€ltnis sein.
Ich gehe regelmĂ€ĂŸig und nehme es so wie es kommt, auch mit Bohrer!!!
Hinterher ist man ja froh wenn es vorbei ist..lach.
WĂŒnsche euch allen einen traumhaft schönen Tag!!!
by Jutta @16.06.2004, 06:59

Einen neuen, schoenen guten Morgen an Euch :o)

ZahnĂ€rzte(Innen): da gibt es wie in jedem Beruf gaaaaaaaaaaaaanz verschiedene "Typen"(0 bis 10 wobei 10 Top QualitĂ€t ist). 0 habe ich einmal erfahren.....igittttttt ist das böse.Unser jetziger Zahnarzt seit 6 Jahren bekommt die 10 !!!! Glaubt es oder nicht, es ist eine Freude hinzugehen. Der hat DAS GespĂŒr wie der Zahn und die Nerven reagieren werden :o) Wie kommt man(n) frau zu so einem..leider nur durch Mundwerbung, denn wer will sich schon alle ZĂ€hne Probe-Bohren lassen ;o)) bis der 10-er gefunden worden ist.
In diesem Sinne: Seelenfarbenleser..er hat ĂŒberhaupt nicht gebohrt )))))))))))
Ich wĂŒnsche Euch wenn es notwendig wird eine 10

Herzliche GrĂŒsse

Frank
by frank @16.06.2004, 04:54

Einen wunderschönen guten Morgen wĂŒnsche ich ;o),

auch bei mir gehört der Zahnarzt nicht mehr zu den LieblingsĂ€rzten :o( Ich besuche ihn mittlerweile auch nicht mehr so arg gerne. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mittlerweile auch ziemlich miese Erfahrungen dort gemacht habe und - leider - schon viele dritte ZĂ€hne in meinem Mund habe. GlĂŒcklicherweise sind die noch alle fest ;o) Aber: ich finde ihn auch wieder nicht so schlimm, als dass ich gar nicht mehr hingehen wĂŒrde oder wollte, denn letztendlich, das habe ich immer gemerkt, hat er mir doch immer geholfen!!!! Und das sind demnach auch die Erfahrungen meiner Kinder, bei denen ich dann diesbezĂŒglich kaum eine Gnade kenne. Was sein muss, muss nun mal sein!!! Basta!!! Jeden Abend supergrĂŒndliches ZĂ€hneputzen gehört nun mal auch dazu und danach gibt es auch keine Ausnahme mehr - es wird nur noch Wasser getrunken! Leider hat auch mein großer Sohn schon die ersten Horrorerfahrungen hinter sich, aber ich kann es auch nicht Ă€ndern - er hat solche porösen ZĂ€hne, dass ich sicher bin, dass wir nix dafĂŒr können. Sie sind ihm teilweise einfach von innen weggefault und er hatte arge Schmerzen, der arme Kerl. Aber auch diese Erfahrung kann ich ihm nicht abnehmen - da muss er leider selber durch!! Schöneres gibt es allemal, aber wie gesagt - ich wĂŒrde ihn niemals missen wollen - meinen Zahnarzt. Drum hat er an der Decke auch so nette SprĂŒche hĂ€ngen, wie: Bitte lĂ€cheln!!! oder Nur fliegen ist schöner!!!*grinsel* Und das muss ich ihm lassen: Er ist ein wirklich netter und lustiger Typ, mit dem ich mich durchaus auch mal privat treffen wĂŒrde ;o)

In diesem Sinne wĂŒnsche ich Engelbert eine gute und erfolgreiche Weiterbehandlung, falls das erforderlich sein sollte - ansonsten: GlĂŒck gehabt - bis zum nĂ€chsten mal, ne? ;o) Einen gaaaaaanz lieben Gruß an dich, Engelbert und ich bin froh, dass du es wieder mal geschafft hast, dieses Kalenderblatt rechtzeitig ins Netz zu stellen ;o)

Alles Liebe wĂŒnscht dir die Kathrin ;o)
by Kathrin aus Idstein/Ts. @16.06.2004, 01:05

Huch...ein richtig kratzendes, summendes und quietschendes Thema heute ;-))
Zum Zahnarzt bin ich zwar nie gerne, aber immer regelmĂ€ĂŸig gegangen und seit meine Tochter den Beruf der Zahnmedizinischen Fachassistentin gelernt hat, gibt es da eh kein kneifen mehr :-)
Und da ich außerdem aus Erfahrung weiß, dass Zahnschmerzen ganz was gemeines sind, gehe ich lieber freiwillig, damit ich mir das erspare.
Ich gehe natĂŒrlich in die Praxis in der meine Tochter arbeitet :-) und bestehe darauf das sie assistiert. Seitdem haben meine Besuche beim Zahnarzt ihren Schrecken halbswegs verloren, denn es tut schon super gut, wenn man wĂ€hrend der Behandlung mal die (schweißnasse) Hand gedrĂŒckt bekommt, man in ein liebes Gesicht schauen kann welches aufmunternd lacht oder man ĂŒber die Wange gestreichelt bekommt :-))
Und wenn dann meine Tochter auch noch selbst "Hand anlegt" und die Zahnsteinentfernung bei mir ĂŒbernimmt, dann muss ich jedes Mal feststellen, dass es Arztbesuche gibt die mir unangenehmer sind.

In diesem Sinne wĂŒnsche ich euch allen einen schönen Mittwoch...natĂŒrlich
ohne Zahnschmerzen... und wer einen Zahnarzttermin hat: nur Mut!
Alles wird gut.

Mona
by Mona @16.06.2004, 00:15

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: